Referenzen, Erfolge

Firmen:

 
Sport Sehner GmbH Immobilien Service Bärbel Bahr
Bronngasse 20,
71803 Herrenberg
Wolfgang-Brumme-Alle 35,
71034 Böblingen
   
Pulvermüller Bad Heizung GmbH & Co.KG Dr. Franz Kerner GmbH & Co.Betriebs-KG
Felix-Wankel-Straße 15,
72108 Rottenburg
Hohewartstraße 131,
70469 Stuttgart
   
Lofec Nanobeschichtung Autohaus Musberg
Im Letten 20,
71139 Ehningen
Steinstraße 2,
70771 Leinfelden-Echterdingen
   
Schittenhelm Metallhandwerg  
Siedlerstraße 10,
71126 Gäufelden
 
   
KFS Studio  
Schulstraße 51,
71136 Jettingen
 
   

Soziale Institutionen:

 
Youz Nagold, Jugendhaus Supervision / Coaching von Mitarbeiter
Burgstraße 15
72202 Nagold
 
Jugendamt Calw: Seminare im LK Calw / Coaching in Erziehungsfragen
Tageselternverein Calw: Fortbildung für angehende Tagesmütter
Diakonie Calw: Seminare im LK Calw / Trennungs-und Scheidungseltern
Evanglischer Kindergarten Iselshausen  
Schulstraße 8
72202 Nagold
 
Waldhaus Jugendhilfeinrichtung Hildritzhausen, Ausenwohngruppen Leonberg & Hildrizhausen Team-Supervision
   
   

Vereine:

 
Vfl Nagold Mental-Coaching
A-Jugend Ziele erreichen
   

Erwachsenenbildung, Dozententätigkeit:

 
Akademie Bad Boll Erwachsenen-Bildung
Bad Boll Verfahrensbeistandschaft
VHS Nagold: Erwachsenen-Bildung: Thema: Pädagogik und Trennungs-und Scheidungsberatung
VHS Calw: Erwachsenen-Bildung: Thema: Pädagogik und Trennungs-und Scheidungsberatung

Einzel-Personen

Blockaden:

Herr S. (41 J.) aus Filderstadt, ein erfolgreicher Unternehmensberater stand vor der Vorbereitung eines Vortrags für eine Unternehmergruppe von ca. 200 Leuten. Es fehlte ihm an Motivation diesen vorzubereiten. Auch würde er plötzlich Schweißausbrüche bekommen, wenn er an den Vortag selbst denken würde. So würde er sich gar nicht kennen, er sei sonst immer sehr routiniert und souverän an solche Dinge gegangen.

Nach 1 Sitzung hatte er wieder seine innere Mitte erlangt und bereits am nächsten Tag rief er freudig an und berichtete davon dass die Motivation/ Begeisterung für seine Arbeit wieder "voll da" sei. 2 Wochen später kam erneut ein Anruf von ihm, dass er den Vortrag souverän vorgetragen hatte und er bisher sein bestes Feedback  nach einem Vortrag dort bekommen hatte.

Hundephobie:

Frau B. (26 J.) aus Leonberg hatte panische Angst vor Hunden litt. Wenn irgendwo ein Hund in einem Cafe oder Gaststätte lag, konnte sie z.B. nicht ins gleiche Gebäude rein. Eine Erklärung für die Phobie (negatives Ereignis) hatte sie nicht – auch ihre Mutter konnte sich nicht an ein negativen Vorfall erinnern wo sie noch ein kleines Kind war.

Nach 1 Sitzung war sie vollkommen angstfrei und hat mir heute eine Email geschickt, dass sie ganz entspannt am WE in einem Cafe sass, wo 2 Hunde an Nachbartischen lagen.

Burnout-Coaching:

Herr D. (40 J.) aus Herrenberg litt unter beruflichem wie privatem Stress. Seit ein paar Monaten kamen noch Herzrythmusstörrungen dazu. Da er ein vertrauensvolles Arbeitsverhältnis mit seinem Chef hatte, teilte er dies seinem Arbeitgeber mit. Dies bewegte seinen Arbeitgeber dazu, ihm ein Burnout-Coaching vorzuschlagen, welches er auch bezahlen würde. Er wollte ihn als guten Mitarbeiter nicht verlieren und auch ein Monatelanges krank sein, wäre kaum überbrückbar für seinen Bereich gewesen.

 

Hr. D. kam zu mir ins Coaching. Nach einigen Sitzungen, in dennen ich mit ihm stressreduziertes Coaching durchführte, lösten wir seine Herzrythmusstörrungen durch eine therapeutische Hypnose. Hr. D. hatte dies ärztlich vorher abklären lassen, mit dem Ergebnis, dass organisch nichts vorliege und seine Herzrythmusstörungen rein psychisch seien.

Ich löste die Angstblockade und arbeite seit Monaten weiterhin mit ihm in Coaching.

Anfangs wöchentlich, 1 Sitzung, später wurde der Rythmus auf 14 tägig und dann auf monatlich verändert....mit dem Ziel, die Massnahme bald einzustellen, da er stabil genug ist.

Hr. D. hat seither keine Herz-Rythmusstörrungen mehr und durch Übungen & Techniken gelernt, Stress abzubauen und neuen nicht mehr in dem Masse wie früher an sich heran kommen zu lassen. Er hat seine Arbeit umstrukturiert und die innere Ballance zwischen Beruf & Arbeit gefunden.

 

Herr B. (26 J.) aus Calw kaute seit seiner frühen Kindheit an seinen Nägeln und zwar so oft und ständig, dass er dies gar nicht mehr zählen könne. Sein Umfeld (Frau, Arbeitskollegen....) nervt er damit ziemlich und er wollte es auch endlich los haben. Er habe schon vieles versucht – nichts habe geholfen.

Nach 1 Sitzung kaute er keine Fingernägel mehr. Ein paar Tage später berichtet er, dass er es immer noch nicht glauben könne, aber der Drang an seinen Nägeln zu kauen sei weg. Heute kann sich Herr B. über seine langen Fingernägel freuen und seine Frau sagte zu ihm, dass er ihr damit das schönste Geschenk gemacht habe, wo es gibt.

Egoistisches Verhalten verändern:

Herr K. (46 J.) aus Herrenberg berichtete, dass er ein „ sehr egoistisches Verhalten“ gegenüber seiner Frau habe, welches er gerne verändern würde, er es aber nicht  könne. Er würde immer alles alleine entscheiden und seine Frau vor vollendeten Tatsachen stellen. Obwohl er sich dauernd darum bemühen würde, dies zu verändern, gelänge ihm dies nicht. Auch würde er öfters einfach   "vergessen" sie anzurufen, obwohl er es ihr versprochen habe. Durch seine "egoistische Art" würde seine Ehe zerbrechen, weil sie darüber immer wieder in Streit kommen würden und dies natürlich auch auf andere Bereiche überfliest.

Wir besprachen, dass er sich einen partnerschaftlichen Umgang mit seiner Frau wünscht und auch er sich selbst eine größere Sensibilität hinsichtlich der Bedürfnisse seiner Frau wünscht. Dies vermittelte ich ihm in 1 Sitzung.

Nach ca. 4 Wochen rief er mich an: er berichtete, es sei ihm unerklärlich, aber er würde jetzt ganz anders mit seiner Frau umgehen. Das schönste dabei wäre aber, dass seine Frau sein neues Verhalten begeistert aufnimmt, auch wenn sie noch ein wenig argwöhnisch sei und sie sich seine Veränderung nicht erklären konnte. Ihre Kommunikation wäre nun viel entspannter und harmonischer seither.

Blutdruck senken:

Herr C. (50 J.) aus Haigerloch hatte einen zu hohen Blutdruck. Da er vor ca. 1,5 Jahren einen Herzinfrakt und Stent gesetzt bekommen hat, musste er vom Arzt her Beta-Blocker nehmen um seinen Puls unten zu halten. Herr C. wollte aber die Medikamente nicht weiter nehmen, da es ihn in seiner ganzen Person „dämpfte und hemmte“. Er berichtete, dass er vor dem Herzinfrakt nie einen hohen Blutdruck hatte.

In 1 Sitzung gab ich ihm mit, dass sein Herz nur noch in der Höhe schlagen solle, die für seinen Körper gesund und gut ist. Bereits 3 Tage später berichtete Herr C., dass sein Ruhepuls von 88 auf 72 sei und er nun die Erlaubnis des Arztes habe, die Medikamente abzusetzen.

Traumgewicht erreichen:

Frau M. (45 J.) aus Böblingen hatte 18 kg Übergewicht. Sie berichtete, dass sie immer bei Stress und Frust essen würde. Sie habe schon alles versucht, jede nur erdenkliche Diät. Es habe auch immer kurzfristig geklappt, aber danach habe der „Jojo-Effekt“ wieder eingesetzt.

In der Hypnose wurde ihr „ dieser Drang nach Essen“ genommen und ein bewusstes Sättigungsgefühl gegeben. Zusätzlich wurde ein individueller Ernährungsplan mit ihr durchgesprochen. Bei diesem Plan geht es nicht um eine Diät, sondern um eine Ernährungsumstellung. Bereits nach 2 Monaten hatte sie 8 Kg abgenommen und sie ist weiter, motiviert dabei ihr Traumgewicht zu erreichen.

Rauchentwöhnung:

Herr J. (48 J.) aus Stuttgart wollte aufhören mit Rauchen. Nachdem die Gründe besprochen wurden, warum Herr J. raucht wurden ihm diese in der Hypnose ersetzt. Dieses Gefühl der „Entspannung“ oder des „Stressabbaus“ wurde gefüllt mit anderen Dingen, die seine Gesundheit nicht schädigte. Es viel ihm danach leicht, nicht mehr zu rauchen und selbst wenn er eine Zigarette angeboten bekommen hatte, konnte er voller Stolz ablehen und sich daran erfreuen.

Heute ist Herr J. stolzer Nichtraucher und er weiß für wen er aufgehört hat.